FDP weiterhin grösste lokale Partei im Toggenburg

Das Toggenburg hat gewählt. Mit dem heutigen 2. Wahlgang sind die Behörden der Toggenburger Gemeinden komplett. Seitens FDP wurden Karl Bollhalder (Gemeinderat Wildhaus-Alt St.Johann) und Anita Grob (GPK Gemeinde Wattwil) gewählt. Wehrmutstropfen ist sicherlich die Nicht-Wiederwahl von Linus Calzaferri für den Gemeinderat Kirchberg.

Die kommunalen Wahlen zeigen insgesamt vor allem folgendes:

  • Die Parteilosen legen zu. Ihr Anteil hat gemäss unserer internen Wahlstatistik erneut zugenommen und beträgt über alle Gemeinden und alle Behörden (Gemeinderat, Schulrat, GPK) nun über 37%. Eine dominierende Rolle spielen die Parteien insbesondere in Hemberg und Oberhelfenschwil, stark vertreten sind die Parteilosen auch in Lichtensteig, Lütibsburg, Ebnat-Kappel und Wildhaus-Alt St.Johann.  
  • Die FDP bleibt lokal klar die dominierende Kraft, der Freisinn hat in den Wahlen jedoch insgesamt einen Sitz eingebüst. Deutlich Anteile verloren hat  die CVP, die SVP legt leicht zu und die SP stagniert auf tiefem Niveau.
  • Bei den Präsidien führt kein Weg an der FDP vorbei. 5 von 12 Gemeinderatspräsident sind in Freisinniger Hand (neu auch Ebnat-Kappel), zudem 6 von 13 Schulratspräsidien. 
  • Der Frauenanteil über alle Parteien dümpelt weiterhin bei rund 1/3 der Sitze. Reine Männergremien sind zum Beispiel der Gemeinderat Mosnang oder die GPK in Nesslau, in reiner Frauenhand sind die GPKs der Schule Oberes Neckertal oder der Schule Hemberg.


Interne Wahlstatistik 

FDP27.3% / 62 Sitze
CVP19.4% / 44 Sitze
SVP11.0% / 25 Sitze
SP4.4% / 10 SItze
Grüne0.0% / 0 Sitze
GLP0.0% / 0 Sitze
EDU0.4% / 1 Sitz
Parteilose37.4% / 85 Sitze

(Statistik aktualisiert am 01.12.2020/07:55 Uhr).

 

 

Die FDP bedankt sich bei allen engagierten Personen, ganz unabhängig von Parteizugehörigkeit für ihr grosses Engagement zugunsten unserer Gemeinden. Wir wünschen allen viel Freude und Energie in ihren Ämtern.