Christian Schmid nominiert

Foto: Sabine Camedda, Toggenburger Tagblatt

 

Die FDP Ebnat-Kappel führte, bedingt durch die Coronakrise, die für März angesetzte Mitgliederversammlung schriftlich durch. Die Parteimitglieder hiessen die Geschäftstätigkeit des Vorstands und die Jahresrechnung 2019 gut. Zudem wurden die Nominationen für die Gesamterneuerungswahlen der Gemeindebehörden im kommenden September beschlossen.

Parteipräsident Christian Schmid erhielt die Unterstützung fürs Gemeindepräsidium. Die amtierende Gemeinderätin Susanne Wickli wurde für eine weitere Amtsperiode nominiert. Für die GPK der Gemeinde treten die bisherigen Amtsträger Reto Aerne und Guido Landert wieder an. Armin Fässler und Andreas Bächler sind die Kandidaten der FDP für den Verwaltungsrat der Dorfkorporation. In der GPK der Dorfkorporation tritt Patrick Monnigadon wieder an.

Die FDP Ebnat-Kappel stützt zudem den Entscheid der überparteilichen Findungskommission, welche Jon Fadri Huder für das Gemeindepräsidium vorschlägt. Huder gehört ebenfalls der FDP an.

Für den Schulrat hat die FDP keine Nominierungen vorgenommen, weil diese Behörde nicht mehr an der Urne gewählt wird. Die Ebnat-Kappler Bevölkerung stimmte einer entsprechenden Änderung der Gemeindeordnung im November 2019 zu.

 

Link zur Medienberichterstattung im Toggenburger Tagblatt