Milch- und Landwirtschaft

Milch- und Landwirtschaft

Mit der Region verbunden

Das Toggenburg ist stark verbunden mit der Landwirtschaft. In Berggebieten sind der Produktionssteigerung Grenzen gesetzt. Deshalb setzen wir uns für bestmögliche Rahmenbedingungen ein, damit die Landwirtschaft im Toggenburg eine Zukunft hat.

  • Die FDP unterstützt eine produzierende Landwirtschaft. Wir stehen für eine „Entbürokratisierung“ der Landwirtschaft ein, beispielsweise durch Vereinheitlichung verschiedener Programme, Reduktion von Mehrfacheingaben, Vereinfachung der Direktzahlungen oder durch verstärkten Einbezug der Landwirtschaft zugunsten einer praxisnahen Umsetzung. Bei den Direktzahlungen befürworten wir eine längerfristige Stabilität, was zu Planungssicherheit und Investitionen führt. Eine Lockerung des bäuerlichen Bodenrechts lehnen wir ab.
  • Innovation und Unternehmertum, beispielsweise durch Direktvermarktung, Nischenprodukte oder Agrotourismus, bieten der Landwirtschaft Perspektiven und zusätzliches Einkommen. Durch Abbau von Vorschriften wird dies gefördert.
  • Die Landwirtschaft braucht bei Marktöffnungen gleich lange Spiesse im Vergleich zur ausländischen Konkurrenz. Wo höhere Vorschriften bestehen, sind diese auszugleichen.
  • Die Bodenqualität (Fruchtfolgefläche) ist stärker zu gewichten und bei Interessenabwägungen besser miteinzubeziehen. Wertvolles Kulturland soll nicht für Renaturierungen und Wasserbauprojekte (Thursanierung) geopfert werden.
  • In der Raumplanung sollen politische Impulse gesetzt werden, welche die Einzigartigkeit der bestehenden Streusiedlung bewahren und die Möglichkeit zulassen, Bauten den heutigen Lebensbedingungen anzupassen. Milch- und landwirtschaftlichen Produktionszweigen sind gute Voraussetzungen zu bieten (Bauen ausserhalb Bauzone).